Der Karlspreisträger 1996

Königin Beatrix der Niederlande

Zur Person

  • Geboren am 31. Januar 1938 auf Schloß Soestdijk bei Barrn.
  • Studium der Soziologie, Rechtswissenschaften und der Geschichte in Leiden; Promotion zum Dr. jur. Sie war Initiatorin und Präsidentin (1961) der Europäischen Arbeitsgruppe, die die europäische Jugend dazu aufforderte, sich mit aktuellen Fragen auseinanderzusetzen und für ein geeintes Europa zu engagieren. Als Thronfolgerin übernahm sie in den 70er Jahren zunehmend Repräsentationspflichten.
  • Seit 1980 ist sie Königin der Niederlande. Sie hat sich Verdienste für die Entwicklung guter nachbarschaftlicher Beziehungen zwischen den Niederlanden und Deutschland erworben; als überzeugte Europäerin hat sie sich bei vielen Gelegenheiten für ein geeintes Europa und die Fortführung des europäischen Einigungsprozesses eingesetzt.
Der Text der überreichten
Urkunde lautet:
Der Text der überreichten
Medaille lautet:
Am Himmelfahrtstag, dem 16. Mai 1996, wurde im Krönungssaal des Rathauses, der ehemaligen Kaiserpfalz, der Internationale Karlspreis zu Aachen an Ihre Majestät Königin Beatrix der Niederlande verliehen in Würdigung ihres persönlichen Einsatzes für die Überwindung von Gegensätzen und die Stärkung der Gemeinschaft zwischen den Völkern Europas. Karlspreis zu Aachen 1996
Königin Beatrix der Niederlande
Gute Nachbarschaft in Europa